Chemische Schraubenbeschichtungen

Gewindesicherungen

Gewindesicherungen

  • Klebende Beschichtung (Mikroverkapselung)  

Beim Einschrauben in das Gegengewinde werden die Mikro-Kapseln zerstört. Dabei wird der in den Kapseln enthaltene Klebstoff und Härter freigesetzt und gemischt, so dass es zu einer chemischen Reaktion kommt, der Klebstoff aushärtet und die gewünschte Sicherungswirkung sowie eine zusätzliche Dichtwirkung erzielt wird. Mikroverkapselte Gewindesicherungen sind nur einmal verwendbar.    

Angeboten werden beispielsweise 3M 2353 Scotch Grip, Precote 80 rot und viele andere mehr.

  • Klemmende Beschichtung 

Bei der klemmenden Beschichtung wird ein Kunststoff auf einen Teil des Gewindes aufgebracht, der beim Einschrauben eine klemmende Wirkung erzeugt. Der axiale Spielraum zwischen Schrauben- und Mutterngewinde wird durch den Kunststoff ausgefüllt und erzielt dadurch eine hohe Flächenpressung zwischen den gegenüberliegenden, unbeschichteten Gewindeflanken. Diese Verbindung verhindert das Loslösen bei dynamischer Belastung. Klemmende Beschichtungen sind mehrfach wieder verwendbar.

Angeboten werden beispielsweise Polyamid-Fleck/Rundum blau/rot, Clemm-Loc braun und viele andere mehr.  

Dichtbeschichtungen

  • Gewindedichtung  

Bei Gewindedichtungen wird eine filmbildende Dispersion auf das Gewinde aufgebracht. Es ist eine ungiftige und gesundheitlich unbedenkliche Vorbeschichtung zum sofortigen Abdichten von zylindrischen und konischen Gewinden. Der Film ist nicht klebrig.  

Angeboten werden beispielsweise Precote 4 weiß und viele andere mehr.

  • Unterkopf-Dichtungen  

Unterkopf-Dichtungen werden direkt auf die Oberfläche von Metallteilen unter dem Kopf aufgeschmolzen, was teure O-Ringe überflüssig macht. Unterkopfdichtungen sind mehrfach wiederverwendbar (je nach Belastung).

Angeboten werden beispielsweise Nylondichtringe und viele andere mehr.

Sie wünschen detaillierte Informationen? Dann nehmen Sie doch einfach Kontakt auf mit uns unter der Telefonnummer 0711/1604-0 oder per Mail.